Colon-Hydro-Therapie / Darmreinigung

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine moderne und tief gehende Form der Dickdarmreinigung. Der gesamte Dickdarm wird dabei sanft gespült, massiert und kann von alten Stuhlresten und eingelagerten Giftstoffen befreit werden. Es handelt sich um eine tiefe, innere Reinigung.

Bei der Darmflora und Darmschleimhaut kann es durch ungünstige Ernährung, Bewegungsmangel, Stress oder der Einnahme von Antibiotika und Medikamenten zu schwerwiegenden Störungen kommen. Die Folgen dadurch sind Verdauungsstörungen, Schädigungen und Entzündungen der Darmschleimhaut mit verstärkt ungünstigen Bakterien und Pilzen, welche vermehrt Giftstoffe (Toxine) durch Gärungs- und Fäulnisprozesse entstehen lassen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien auf Lebensmittel sowie Heuschnupfen und allergisches Asthma könnten weitere Folge sein, da der Darm eine wichtige Rolle im Immunsystem spielt. Aber auch rheumatische Beschwerden und Hauterkrankungen könnten durch eine chronische Darmerkrankung begünstigt werden.

Durch eine gründliche Darmreinigung und Darmsanierung könnten all diese Erkrankungen gelindert werden.

Durchführung

Bei der Colon-Hydro-Therapie wird der Dickdarm sanft mit körperwarmem Wasser gereinigt. Dabei liegen Sie entspannt und zugedeckt auf dem Rücken und Ihr Bauch wird leicht massiert, um die Darmtätigkeit zu unterstützen. Die Therapie wird im Allgemeinen als sehr wohltuend und angenehm empfunden. Der große Vorteil dieser Methode gegenüber anderen Verfahren liegt darin, dass der gesamte Dickdarm gespült wird und nicht nur der letzte Abschnitt. Da über ein geschlossenes Schlauchsystem das Wasser eingeführt und wieder ausgeleitet wird, ist diese Behandlung sehr sauber und geruchsneutral.

Je nach Ausprägung und Dauer der Beschwerden sind in der Regel 8 bis 12 Behandlungen sinnvoll, aber auch weniger oder mehr. Im Anschluss an eine Serie Colon-Hydro-Therapie sollte eine aufbauende Unterstützung der Darmbakterien/ Flora erfolgen.

  • Blähungen, Völle- und Druckgefühl
  • Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe
  • Verstopfung, Obstipation
  • Durchfall
  • Reizdarm
  • Colon irritable
  • Morbus Crohn (chronische Darmerkrankung)
  • Colitis ulcerosa (chronisch-entzündliche Darmerkrankung)
  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Hauterkrankungen
  • Allergische Erkrankungen
  • Lebensmittelunverträglichkeiten